Herkunft des Selfie Sticks

Mittlerweile sind sie überall zu sehen die Touristen, an allen berühmten oder schönen Orten der Welt tummeln sie sich und einer nach dem anderen streckt einen Stab mit seinem Smartphone oder einer Kamera in die Luft. Um damit ohne Verrenkungen ein Bild von sich und seinen Begleitern plus den Hintergrund machen zu können.

Ein großer Vorteil ist es, dass nicht ständig irgendwelche fremden Leute einen ihre Kamera in die Hand drücken und fragen ob man ein Foto von ihnen machen könne.

Verantwortlich dafür ist der Erfinder und Unternehmer Wayne Fromm aus Kanada, dem die Idee eines Selfie Stabs bei einem Italien Urlaub mit seiner Tochter kam. Sie standen auf einer Brücke in Florenz und hatten keine Lust ständig fremden Leuten ihre Kamera in die Hand zu drücken und ihnen zu erklären wo sich der Auslöser befindet. Zweieinhalb Jahre lang hat Wayne Fromm nach diesem Urlaub an einem Teleskop Stab gearbeitet haben bis er mit dem Ergebnis zufrieden war. Mittlerweile verkauft er den Selfie Stick, der unter dem Markennamen QuickPod bekannt ist.

Der Selfie Stick gehört zu den erfolgreichsten Erfindungen des Unternehmers und sämtliche Fotofachgeschäfte auf der ganzen Welt nahmen den QuickPod ins Sortiment auf.

Doch die meisten Selfie Stäbe die man heute bei den Touristen beobachten kann sind meistens nur Kopien und stammen nicht aus seiner Fabrik.

Dass er damit sämtliche Touristen Orte der ganzen Welt mit seiner Erfindung überschwemmte hätte Fromm wohl selbst nicht für möglich gehalten.


Unsere Kaufempfehlung – Der Rollei Selfie Stick
Rollei Selfie Stab

Rollei Selfie Stab auf Amazon kaufen